Frequenzweiche

 

 

Die Frequenzweiche teilt das Signal vom Mischpult auf in ein Signal für Topteile (Mittelton und Hochton) und ein Signal für die Subwoofer (Tiefton). Natürlich gibt es auch Topteile, die man mit einer Frequenzweiche ansteuert, dann trennt man in Mittelton und Hochton.

 

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Frequenzweichen.

 

1. aktive Frequenzweiche (auch Aktivweiche)

Das Signal kommt vom Mischpult auf die Aktivweiche. Von dort geht es getrennt auf mehrere Verstärker (abhängig davon, wieviele Kanäle die Weiche hat). Die Verstärker geben nur noch das Signal von einem Frequenzband weiter.

 

2. passive Frequenzweiche (auch Passivweiche)

Das Signal kommt vom Mischpult auf den Verstärker. Der Verstärker gibt das ganze Singal auf den Lautsprecher. Dort kommt das verstärkte Signal auf die Passivweiche. Diese teilt dann das verstärkte Signal auf die einzelnen Wege auf (Hochton, Mittelton, Tiefton).

 

Die Aktivweiche ist immer ein sichtbares Gerät, welches das unverstärkte Signal auftrennt. Die Passivweiche ist im Lautsprecher eingebaut und trennt das verstärkte Signal.

 

Man kann nicht pauschal sagen, ob aktive oder passive Trennung besser ist. Beide Prinzipien haben ihre Vor- und Nachteile. Bei grossen Beschallungen sind meistens beide Prinzipien kombiniert - man trennt zwischen Subwoofern und Topteilen aktiv. Im Topteil wird dann das Signal noch einmal passiv getrennt.

Frequenzweiche Trennfrequenz Controller

Zum Bild: Bei aktiven Frequenzweichen und Controllern wird teilweise auf dem Display eine ähnliche Grafik gezeigt. Die Skala auf der X-Achse zeigt, auf welcher Frequenz getrennt wird. Die Y-Achse zeigt den Dezibel-Wert. In der Regel kann man auch die Steilheit der Kurve wählen, die sog. Flankensteilheit.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 

Visual Audio

Schellenrainstrasse 5g

6210 Sursee

info [at] tonundlicht.ch

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.