Siderack

 

 

Unter einem Siderack versteht man ein Rack (= Case, Flightcase oder übersetzt „Kiste“), das auf der Seite (deshalb auch SIDErack) des Mischpultes bei Liveproduktionen steht.

 

In diesem Rack befinden sich Geräte zur Klangbearbeitung wie Equalizer, Gates, Kompressoren, Multieffektgeräte, usw.. Die Grösse der Sideracks ist variabel und hängt meistens von der Grösse der Produktion ab.

 

Die Klangbearbeitungsgeräte im Siderack werden vorwiegend bei analogen Mischpulten eingesetzt, um die Klangbearbeitung überhaupt erst zu ermöglichen. Man kann beispielsweise dem Gesang einen Hall-Effekt hinzufügen oder ein Instrument im Klangbild anpassen. Auch die Entzerrung der Monitore auf der Bühne und der Hauptbeschallungsanlage (Main PA) kann über Siderack-Geräte erfolgen, wobei das bei grossen Produktionen weniger zur Anwendung kommt.

 

Dank dem Einzug der Digitalmischpulte werden die Sideracks teilweise überflüssig, da ein solches Pult oftmals die ganze Palette an Effekten und die Möglichkeiten der Klangbearbeitung integriert hat. Das erspart dem Tontechniker die Arbeit der teilweise komplexen Verkabelung und spart Platz, Zeit und Geld. Je nach Vorliebe und Anwendung können Sideracks auch bei Digitalpulten eingesetzt werden.

 

(Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass in einem Siderack auch CD-Player, Funkempfänger, Rackbeleuchtung und eine Vielzahl anderer Geräte und Tools verbaut sein können. Das ist immer eine Frage der Anwendung und auch der Philosophie der jeweiligen Firma)

Siderack Aspekt (DBX Compressor)
Siderack

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 

Visual Audio

Schellenrainstrasse 5g

6210 Sursee

info [at] tonundlicht.ch

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.