LED Effekte

 

In den letzten Jahren hat die LED Technik riesige Fortschritte gemacht. Die LED wird nicht mehr nur noch als kaum sichtbares „ein/aus“ Lämpchen eingesetzt. Mittlerweile werden LEDs als Leuchtmittel in Taschenlampen, Autoscheinwerfern, in Wohnzimmern und an vielen anderen Orten eingesetzt.

 

LEDs haben den Vorteil, dass sie im Vergleich zu konventionellen Leuchtmitteln bei gleicher Lichtleistung weniger Strom benötigen und eine längere Lebensdauer haben. Sie werden ausserdem weniger heiss, was bei einigen Gerätetypen neue Möglichkeiten eröffnet.

 

Im Bereich der Eventtechnik sind bereits mehrere Gerätegenerationen mit LEDs im Umlauf. Während die ersten LED-Effekte noch als Dekorationsbeleuchtung oder Effekt in der kleinen Privatbar taugten, sind neuste Generationen so leistungsfähig, dass sie mit konventionellen 250W Leuchtmitteln mithalten können, bzw. teilweise sogar noch heller sind.

 

 

Funktionsprinzip

 

Bei Scannern und Movingheads gibt es zwei Funktionsprinzipien. Ein Prinzip funktioniert wie beim klassischen Leuchtmittel. Die LED Quelle (weiss) wird über ein Farbrad projeziert. Die Farben kommen mittels Farbfilter zustande.

Das andere Prinzip arbeitet mit verschiedenfarbigen LEDs. Die Farben (meist rot, grün, blau, weiss) entstehen durch Aktivierung und Mischung der farbigen LEDs. Dadurch geht keine Lichtleistung durch einen Farbfilter verloren, dafür sind Gobos nicht mehr Projezierbar.

 

(Der Vollständigkeit halber möchte ich hier nochmals darauf hinweisen, dass die Erklärungen vereinfacht und verallgemeinert sind. Ausserdem entwickelt sich die LED-Technik so schnell, dass es zwischenzeitlich möglich wäre, dass dieser Eintrag nicht dem neuesten Stand der Technik entspricht.)

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 

Visual Audio

Schellenrainstrasse 5g

6210 Sursee

info [at] tonundlicht.ch

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.