Rückkopplung (Feedback)

 

 

Sie ist der Feind jedes Musikers und der Angstschweiss jedes Tontechnikers – die Rückkopplung (auch Feedback genannt).

Die Rückkopplung ist ein meist penetrantes und unangenehmes Pfeifen, das entsteht, wenn ein Mikrofon den Schall aus dem Lautsprecher einfängt.

 

Man kann nicht allgemein sagen, welche Frequenz eine Rückkopplung hat, denn das ist abhängig vom Lautsprecher, dem Mikrofon und dem Raum (Raumakustik). Verhindern kann man Feedbacks, indem man die Lautsprecher clever aufstellt und Mikrofone einsetzt, die wenig zu Rückkopplungen neigen und den Raum optimiert. Die richtige Mikrofonpositionierung/Mikrofonhaltung ist ebenfalls elementar zur Vorbeugung von Feedbacks.

 

Je höher der Schallpegel des Lautsprechers, desto höher wird die Feedbackgefahr. Je halliger der Raum, desto eher sind Rückkopplungen zu erwarten. Ist mit der Mikrofonwahl, der Lautsprecherpositionierung und Anpassungen im Raum die Rückkopplung nicht zu verhindern, kann man mit Hilfe eines Equalizers die Feedbackwahrscheinlichkeit reduzieren.

 

Die Frequenz, auf der das Mikrofon „anhängt“, wird mit dem Equalizer abgesenkt, bis das Feedback nicht mehr auftritt. Je präziser man die kritische Frequenz absenken kann, desto weniger wird der Sound negativ beeinflusst.

 

Nützliche Hilfsmittel zur Bekämpfung von Feebacks sind:

 

- Equalizer (parametrische Equalizer oder 31Band Equalizer), um kritische Frequenzen abzusenken

 

- Spectrum Analyzer, um die kritische Frequenz zu erkennen

 

- Feedback-Destroyer (Gerät, das automatisch Rückkopplungen erkennt und beseitigt)

Spectrum Analyzer zeigt ein Feedback an
Spectrum Analyzer

Erklärung zum Bild:

 

Auf dem Bild ist schematisch ein Spectrum Analyzer dargestellt. Er zeigt an, welche Frequenz wie laut wiedergegeben wird. Je höher der Balken, desto lauter ist die entsprechende Frequenz. Bei einem Feedback ist eine Frequenz markant lauter als der Rest des Musikspektrums (Balken mit rotem Bereich). Sieht man die kritische Frequenz auf dem Analyzer, kann am am Equalizer diese Frequenz absenken, bis das Feedback verschwindet.

 

 

Provoziert man bewusst Feedbacks, um die kritischen Frequenzen zu finden und abzusenken, nennt man das "auspfeiffen" der Monitore / des PA. Somit wird präventiv die Rückkopplungsgefahr drastisch verrringert.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 

Visual Audio

Schellenrainstrasse 5g

6210 Sursee

info [at] tonundlicht.ch

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.